Aktuelles

Mehrfamilienhaus Hofwiesen-/Rothstrassse, Zürich

Sanierung und räumlicher Erweiterung mit aktiver Solarfassade

Mitten im Zürcher Stadtkreis 6, wird ein Wohnhaus mit neuartiger Glasfassade realisiert, die nebenher Energie produziert. Dafür wird erstmals ein Fassadensystem verwendet, das Energie in Form von Solarstrom erzeugt und das zudem optimal in das Gebäude und die innerstädtische Siedlungsumgebung integrierbar ist. Kernstück dieser Schweizer Premiere ist das Photovoltaikmodul (auf amorpher Silikatbasis) mit matter Oberfläche, dessen Farbe unterschiedlich gewählt werden kann. Zwar hebt sich die  Materialisierung von den benachbarten, verputzten Hauswänden ab; doch der dezente, grau-grüne Farbton passt die erneuerte Fassade dennoch optisch in die Umgebung ein.

Auch die Leistungswerte der innovativen Glasfassade überzeugen: Insgesamt liefern Fassaden- und Dachflächen so viel Solarstrom, dass die jährliche Energiebilanz für Bereitstellung des Raumklimas, Beleuchtung und weitere Anwendungen in den 30 Wohn- und Büroeinheiten positiv ausfällt und knapp ein Fünftel der Stromproduktion erwartungsgemäss als Überschüsse ins Stromnetz von ewz eingespeist werden kann. Die Kombination von PV-Anlagen auf dem Dach und den Fassaden trägt zudem dazu bei, die Stromproduktion im Jahresverlauf zu erhöhen und insbesondere die Ertragsmaxima ab Frühling bis Herbst auszuweiten.

Detaillierter Beschrieb unter http://www.viriden-partner.ch/plus-nullenergiehaeuser

  • BFE-Leuchtturmprojekt, MFH Hofwiesen-/ Rothstrasse in Zürich, Planung und Ausführung Viridén + Partner AG
  • Lithium Stromspeichersystem, Produkt: VARTA flex storage, E 36kW/150 kWh – Lieferung und Vertrieb durch Solarmarkt GmbH, Aarau
  • Lithium Stromspeichersystem, Finanzierung und Betrieb durch ewz, Zürich

Zugeordnete Dateien

Jahresbericht des Bundesamt für Energie: Leuchtturm Photovoltaik Fassade an PlusEnergieBau Sanierung Zürich3 MB

Verbot von FL-Röhren (Leuchtstoffröhren)

Vielen ist es nicht bewusst: Ab 1. September 2023 sind Kompaktleuchtstofflampen, T8- und T5-Leuchtstoffröhren verboten.

Was mit bereits eingebauten Leuchtstofflampen passiert, welche Alternativen zu Leuchtstoffröhren und welche Förderungen es gibt und wie Sie die Streit AG elektro & telecom unterstützen kann, lesen Sie in unserem Newsartikel.

Lesen Sie hier unseren Artikel zum Thema